Sie sind hier: Startseite » Casual Sex

Casual Sex

Casual Sex: Die moderne Art zu lieben

Dass es keinen Casual Sex – also zu Deutsch "Gelegenheitssex" – früher nicht gegeben haben soll, ist wohl nur ein Gerücht. Was sich Könige und Fürsten herausnahmen mit ihren Mätressen, tat auch das Bürgertum und auch die armen Leute. Schon früher waren diese Sexkontakte eine Möglichkeit, um einerseits unnötigen Beziehungsstress zu vermeiden und dennoch sexuell befriedigt zu werden.

Hier Seitensprünge und Sexkontakte finden:

Werbeanzeige

Geprägt wurde der Begriff Casual Sex in England und steht eigentlich für "Ungezwungenheit" und auch für "Spontanität". Diese beiden Begriffe sind natürlich auch heute noch ausdrücklich mit dem Begriff Casual Sex verbunden. Gelegenheitssex wird damit aus dem Grund in Verbindung gebracht bzw. mit diesem Begriff gleichgesetzt, weil es diese Art von Sex meist nur zu bestimmten Gelegenheiten bzw. Zeitpunkten stattfinden kann. Ein Außendienstmitarbeiter kann ebenso Sex haben außerhalb seiner Ehe, wie auch ein Single mit immer der gleichen Partnerin. Auf dieser Basis wird beim Casual Sex kein Unterschied gemacht. Es wird lediglich eine Grenze gezogen zwischen Sex in einer festen Partnerschaft und dem Casual Sex mit einem Sexualpartner, mit dem man nicht verbandelt ist. Der Partner kann auch ständig wechseln.

Dabei bildet Casual Sex eine sehr gute Möglichkeit bzw. eine Alternative sich mit dem Sexpartner nicht gleich auch auf andere Art und Weise binden zu müssen. Mittlerweile wird diese Art des Datings auch als "Freundschaft plus" bezeichnet.

Casual Sex und das Thema Verhütung

Die Antibabypille und andere Methoden der Empfängnisverhütung, die Emanzipation oder Frauenbewegung, die Legalisierung der Abtreibung generell gesagt sowie die sexuelle Revolution ermöglichten es, dass der Gelegenheitssex gesellschaftsfähiger geworden ist und offener praktiziert und geduldet wird. Was im Volksmund als Gelegenheitssex bezeichnet wird, wird in Fachkreisen auch Casual-Sex genannt. Wobei man sich dabei auf die verschieden Arten von sexuellen Aktivitäten außerhalb einer bestehenden Beziehung bezieht, ob es sich nun jeglichen außerehelichen Sex oder sich um Sex in einer lockeren Beziehung handelt oder eine einmalige sexuelle Begegnung stattfindet oder es Sex ohne das Gefühl von Liebe ist.

Da die Christliche Religion mehr auf Monogamie eingestellt ist und die Promiskuität verwirft, welche in der Natur nicht selten vorkommt, ist der Gelegenheitssex im Allgemeinen noch nicht so gesellschaftsfähig. Die Einführung der Antibabypille, die sexuelle Revolution und die Emanzipation der Frau haben dazu beigetragen, dass sich das Ganze sehr gelockert hat und der Casual- Sex offener praktiziert und geduldet wird. Der Casual-Sex wird meistens in Form von One Night Stands oder in der Form von anonymen Sex praktiziert.

Dabei kann es zu lockeren sexuellen Stimulation kommen, ob diese nun manuell oder durch oralen Sex oder sexuellen Verkehr herbeigeführt werden. Bei der manuellen Stimulation können auch Hilfsmittel jeglicher Art eingesetzt werden, während man beim oralen Sex vor allen den Mund, die Zunge und die Zähne zum Einsatz benutzt. Die Paare oder die Partner kennen sich kaum und streben auch nicht danach an, eine emotionale Bindung einzugehen. Sie suchen nur ihren Spaß und den Kick sowie das Kribbeln im Bauch, um ihre Lüste zu befriedigen.













Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren